Jan Rehmann

187655_0

Jan Rehmann

Einführung in die Ideologietheorie

Hamburg: Argument, 2008; ³2012, 246 S.,

ISBN: 978-3-88619-337-0

Preis: 16,90 Euro

Die gründliche Kontextstudie arbeitet Theorien über Ideologie zwischen der Skylla ökonomistischer Verengung und der Charybdis ideologiekritischer Denunziation „falschen“ Bewusstseins auf. Und der Autor sich ab an der Frage typischerweise unbewusster Entstehungsbedingungen und funktionellen Wirksamkeiten des Ideologischen.

Das Ideologietheorie-Buch erinnert auch in dritter, unveränderter Auflage an ein theoretisch wie praktisch bis heute wichtiges Problem aller Strömungen der politischen Linken. Es geht um die zu Beginn der 1930er Jahre von Walter Benjamin (1892-1940) eingeforderte Theorie von der „Entstehung des falschen Bewusstseins“ (auch um der damaligen massenwirksamen Faszination des sich nationalsozialistisch nennenden deutschen Faschismus und seiner „Ästhetisierung des Politischen“ wirksam begegnen zu können). Jahrzehnte später entwickelte der Marxist Reinhard Opitz (1934-1986) im neuen deutschen Wohlfahrtsstaat der Altbundesrepublik Mitte der 1970er Jahre die These der Bewusstseinsfalsifikation als Versuch zu erklären, warum minderheitlich-monopolkapitalistische Ideologie bei nicht- und antimonopolkapitalistischen Klassen, Schichten und Gruppen mehrheitlich wirksam werden kann. Auch das verdeutlicht die damals unvorstellbare, inzwischen dramatische Wirksamkeit „neoliberaler“ Ideologie in Praxis und Theorie (nicht nur) in Ganzdeutschland.

Richard Albrecht, soziologie heute, Heft 29/Juni 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s